Wirkungsweisen

Sanotaping - eine innovative Behandlung

Diagnostik mit Sanotape

Sanotaping Diagnostik

Die Produkte der Firma Sanotape bestehen aus der Kombination eines Trägers und einer speziell bedampften Silber- oder Goldfolie (Sanofol©), die stark reflektierend und leitfähig ist. Das jweilige Sanotape-Produkt wird von einem geschulten Therapeuten mit der silbernen Seite nach innen auf die intakte Haut fast vakuum aufgeklebt - das Sanotaping.

Was dann passiert, erklärt der Erfinder Steffen Barth so: „Das hautnah – fast Vakuum - aufgeklebte Sanotape-Produkt wirkt wie eine Elektrode, die mit der Elektrode Haut konfrontiert wird. Zwischen diesen beiden Elektroden kommt es zu einem sogenannten "Kondensatoreffekt", das heißt die Schweißbildung des Körpers wird angeregt.

Aus der Zusammensetzung des Schweißes kann man bei intakter Haut, mit Hilfe des Sanotaping zwischen verletztem und nichtverletztem Gewebe unterscheiden, um Krankheiten wie Gelenkerkrankungen, Osteoporose, Übersäuerung oder andere physischen Belastungen aufzudecken, bei denen herkömmliche Diagnoseverfahren zu aufwändig wären oder die keine eindeutigen diagnostischen Ergebnisse aufweisen. Zusätzlich zur Diagnose hat Sanotaping therapeutisches Potenzial, das durch komplementäre Maßnahmen gezielt verstärkt werden kann. Das zusammen erlaubt eine individuelle Beurteilung, um gezielte Ursache-Therapien einzuleiten.

Kursanmeldung

Kurse und Lizensierung

In unseren Sanotaping-Kursen erhalten Sie die Grundlagen für die fachgerechte Anwendung der Markenprodukte aus dem Hause Sanotape. Während den Kursen werden wir Ihnen nicht nur erläutern, wie Sie die Produkte in Ihrem (therapeutischen) Arbeitsalltag erfolgreich einsetzen , sondern zeigen Ihnen auch im praktischen Teil wie Sanotaping in der Praxis eingesetzt wird.

Wir bilden Sie nicht nur aus, wir lizensieren Sie – für den Einsatz von Sanotaping in Ihrem privaten Umfeld, in Ihrer Praxis, in Ihrer Klinik.

Unsere Seminare im Überblick:


Kontrollierte Therapie mit Sanotape

In der kontrollierten Therapie kommt das Sanotape in doppelter Funktion zum Einsatz. Zum einen als Therapeutikum selbst und zugleich als Indikator für den Behandlungsfortschritt.

Steffen Barth erläutert die Anwendung: „Der Therapeut klebt am Ende jeder Behandlung erneut ein Sanotape-Pflaster auf den erkrankten Behandlungsbereich. Wenn er das Pflastertape bei der nächsten Behandlung abnimmt, erkennt er an Hand der oben beschriebenen Verfärbungen, ob und wie sich der Herd der Beschwerden verändert bzw. verkleinert hat. In aller Regel erzielen wir nach zwei bis drei Anwendungen eine sehr deutliche Besserung. Wenn das Pflaster keinerlei Verfärbungen mehr aufweist, ist der Behandlungsverlauf abgeschlossen.“

Zum Einsatz kommt die Pflaster-Technik in der modernen Rehabilitation sowohl postoperativ als auch konservativ.

Sichtbare und messbare Resultate sind bereits innerhalb weniger Stunden nach der ersten Applikation möglich. Ergebnisse die einmal erbracht wurden haben in der Regel dauerhaft Bestand.

Sanotape wird auch in der Prävention erfolgreich eingesetzt, um körperliche Schwachstellen oder Stellen, die hohen Belastungen ausgesetzt sind vor Verletzungen zu schützen. Schon vor dem Auftreten der ersten Beschwerden laufen bereits physiologische Prozesse ab, die in den folgenden Tagen und Wochen die ersten Beschwerden verursachen könnten. Genau hier setzt Sanotape sowohl mit seiner funktionell stützenden Funktion als auch mit seinem positiven Einfluss auf frühe Entzündungsprozesse.

Kontrollierte Therapie mit Sanotape

Erfolgsstories

Erfolgsstories - Wundheilung von S. Barth

Wundheilung von S. Barth

Neue Erkenntnisse bei sporttraumatischen Verletzungen von S. Barth Die Vorgehensweisen bei chronischen Wunden und stumpfen Verletzungen sind identisch! Stumpfe Verletzungen, Verletzungen bei intakter Haut von Knochen, Knorpel, Bänder, Faszien und Muskeln, genauso nachhaltig und ohne Rezidive abzuschließen – nach dem Motto: „Warum soll eine Zelle in Ruhe heilen?“ Die Arbeitsgruppe Physiomed-Hagen um S. Barth, sieht den Erfolg mit dem unverzüglichen Beginn einer Kombinationstherapie nach dem SB-01-Konzept©. „Die Verletzten-Zeit verkürzen!“

mehr lesen

Kontakt

Karin Kuschel-Eisermann

Sanotape

Eilper Str. 62

D 58091 Hagen


Tel. +49(0) 2331 7875757

sekretariat@sanotape.com

Zum Kontaktformular